Export deutscher Spähtechnik Gabriels zweifelhafter Kontroll-Coup

Deutsche Überwachungstechnik dürfe nicht mehr an autoritäre Regimes geliefert werden, hatte Wirtschaftsminister Gabriel im Frühjahr angekündigt. Jetzt zeigt sich: Seine Anti-Späh-Offensive hat kaum Ergebnisse gebracht.
Bundeswirtschaftsminister Gabriel: Wirkungslose Anti-Späh-Offensive

Bundeswirtschaftsminister Gabriel: Wirkungslose Anti-Späh-Offensive

Foto: Maurizio Gambarini/ dpa

Deutsche Exporte Telekommunikationsüberwachung 2003 bis 2013

Jahr Bestimmungsland Wert
2003 VAE 165.153 Euro
2004 Albanien 152.365 Euro
2004 Indonesien 214.578 Euro
2006 Türkei 12 Mio Euro
2006 VAE 1.162 Mio Euro
2007 Saudi Arabien 18.254 Mio Euro
2008 Kuwait 3.067 Mio Euro
2008 Norwegen 4.755 Mio Euro
2009 Marokko 165.250 Euro
2009 Norwegen 12.500 Euro
2010 Argentinien 1.183 Mio Euro
2010 Chile 174.080 Euro
2010 Indien 231.000 Euro
2010 Indonesien 410.000 Euro
2010 Marokko 53.904 Euro
2010 Mexiko 1.172 Mio Euro
2010 Oman 3,5 Mio Euro
2010 Pakistan 3,9 Mio Euro
2010 Russland 55.100 Euro
2010 Singapur 52.633 Euro
2010 Turkmenistan 247.500 Euro
2010 USA 998.511 Euro
2011 Argentinien 169.357 Euro
2011 Indonesien 597.664 Euro
2011 Libanon 60.505 Euro
2011 Malaysia 1,3 Mio Euro
2011 Norwegen 352.770 Euro
2011 Taiwan 645.620 Euro
2011 VAE 11,75 Mio Euro
2012 Indonesien 2.009 Mio Euro
2012 Kosovo 930.000 Euro
2012 Kuweit 1,05 Mio Euro
2012 Malaysia 1,14 Mio Euro
2012 Norwegen 3,381 Mio Euro
2012 Schweiz 129.200 Euro
2012 USA 100 Euro
2013 Katar 3,366 Mio Euro
2013 Marokko 770.000 Euro
2013 Norwegen 2.252 Mio Euro
2013 Schweiz 2.256 Mio Euro