Zur Ausgabe
Artikel 17 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Stefan Kuzmany

So gesehen Unverschämte Kriegstreiberei

Stefan Kuzmany
Eine Glosse von Stefan Kuzmany
Putin, der einen Militäreinsatz ankündigt, nichts weiter als das Ergebnis einer Computermanipulation? Oder doch eine Wachspuppe? Erfahren Sie hier die, nun ja, Wahrheit.
aus DER SPIEGEL 9/2022
Nur eine Wachspuppe?

Nur eine Wachspuppe?

Foto: Russian President Press Office / TASS / dpa

In aller gebotenen Schärfe verurteilt Die Linke Alternative für Deutschland (DLAfD) die Kriegstreiberei des westatlantischen Angriffsbündnisses Nato und uniformierter Freischärler in der russischen Teilrepublik Ukraine. »Die Welt muss jetzt Ruhe bewahren und darf nicht auf diese perfide Manipulation hereinfallen«, sagte die frisch gewählte Bundessprecherin Sevim Dagdelen zum Auftakt des ersten Parteitags der noch recht jungen, im Bundestag aber bereits mit 119 Abgeordneten vertretenen Partei.

Dagdelens Co-Sprecher Tino Chrupalla ergänzte: »Wir wissen zwar noch nicht genau, wie sie es gemacht haben, aber es so aussehen zu lassen, als ob unser verehrter Herr Präsident Putin eine Invasion befohlen habe, ist eine bodenlose Unverschämtheit.« Vermutlich sei ein in den Medien verbreitetes Video, in dem Putin einen Militäreinsatz ankündigt, Ergebnis einer Computermanipulation. Womöglich sei auch eine animierte Wachspuppe zum Einsatz gekommen, jedenfalls sei in der Aufzeichnung »offensichtlich kein echter Mensch« zu sehen.

Nur der übergroßen Geduld des russischen Staatslenkers sei es zu verdanken, dass in der Ukraine weiterhin Frieden herrsche. Daran werde auch der provokante Selbstbeschuss ukrainischer Städte durch »von der Nato bewaffnete Rowdies« nichts ändern.

Nachfragen waren auf der Pressekonferenz in der provisorischen DLAfD-Parteizentrale in der russischen Botschaft nicht zugelassen, verwiesen wurde lediglich auf eine für den Abend geplante Erklärung des DLAfD-Ehrenvorsitzenden Gerhard Schröder. Er wird sie gegen 19 Uhr Moskauer Zeit abgeben – allerdings nur an den Meistbietenden.

Zur Ausgabe
Artikel 17 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.