Nach Angriff Hockenheimer Oberbürgermeister liegt noch immer auf Intensivstation

Gehirnblutungen und ein gebrochener Kiefer: Tage nach einer Attacke auf den Hockenheimer OB Dieter Gummer ist ein Ende seines Aufenthalts im Krankenhaus noch immer nicht absehbar.

Liegt nach einem Angriff weiter im Krankenhaus: Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD).
Dany Schleicher/ Stadtverwaltung Hockenheim/ DPA

Liegt nach einem Angriff weiter im Krankenhaus: Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD).


Der Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) liegt nach einem gewaltsamen Angriff weiter auf der Intensivstation. Gummer habe mehrere Prellungen, einen Kieferbruch und Gehirnblutungen erlitten, teilte ein Sprecher der Stadt in Baden-Württemberg mit.

Wie lange er noch im Krankenhaus liegen müsse, sei nicht absehbar. Für Gummer ist der Angriff laut Stadtsprecher nach wie vor nicht zu erklären: "Für ihn ist es ein Rätsel, wer die Person war und was die Hintergründe sein sollen."

Gummer war am Montagabend von einem unbekannten Mann im Hof seines Hauses in Böhl-Iggelheim in Rheinland-Pfalz aufgesucht, angegriffen und geschlagen worden. Er ist seit 2004 Oberbürgermeister von Hockenheim und geht Ende August in den Ruhestand. An diesem Sonntag soll in der Motorsport-Stadt ein Nachfolger gewählt werden.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Es gebe noch keine genauen Anhaltspunkte zu dem Täter.

Angriffe, Drohungen und Beleidigungen gegen Kommunalpolitiker hatten in den vergangenen Wochen erneut für eine Debatte in Deutschland gesorgt. Am 2. Juni war der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke vor seinem Haus erschossen worden. Der Generalbundesanwalt geht von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Erst kürzlich ergab eine Umfrage, dass Amtsträger in jeder zwölften deutschen Stadt und Gemeinde körperlich angegriffen werden.

asa/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.