Dirndl-Spruch Leutheusser-Schnarrenberger verteidigt Brüderle

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger springt ihrem heftig kritisierten Parteifreund Brüderle bei: Der FDP-Politiker müsse sich für seinen Dirndl-Spruch gegenüber einer jungen Journalistin nicht entschuldigen - in Wirklichkeit handele es sich bei der umstrittenen Äußerung um ein "Kompliment".
Leutheusser-Schnarrenberger und Brüderle (mit Minister Bahr): "Kirche im Dorf lassen"

Leutheusser-Schnarrenberger und Brüderle (mit Minister Bahr): "Kirche im Dorf lassen"

Foto: Ralph Orlowski/ Getty Images
als/dapd