Diskriminierungsdebatte "Biertischgeschwätz gehört nicht in die Politik"

Der Verbalausfall des Bundestagsabgeordneten Henry Nitzsche versetzt die sächsische CDU in Aufregung. Ministerpräsident Milbradt hält die anti-muslimischen Äußerung für untragbar, der Landesvorstand wird sich nun mit dem Thema befassen. Auch die Vorwürfe gegen Nitzsches Kollegen Martin Hohmann ebben nicht ab.