Dienstaufsichtsbeschwerde Edathy plant juristische Schritte gegen Staatsanwaltschaft

Sebastian Edathy will sich juristisch gegen die Staatsanwaltschaft Hannover wehren. Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete möchte Dienstaufsichtsbeschwerde erheben. Die Ermittler prüfen in seinem Fall den Verdacht auf Besitz von Kinderpornografie - Edathy sagt, er habe legales Material besessen.
Ex-Abgeordneter Edathy (Archivfoto): "Das Gegenteil von Unschuldsvermutung"

Ex-Abgeordneter Edathy (Archivfoto): "Das Gegenteil von Unschuldsvermutung"

Foto: Rainer Jensen/ dpa
ulz/dpa