Euro-Kurs-Streit in CSU Partei außer Kontrolle

Die Empörung über CSU-Generalsekretär Dobrindt und seine Attacken gegen Griechenland und EZB-Chef Draghi ist groß. Parteichef Seehofer versucht, die Wogen zu glätten, und versichert, der Euro-Kurs der Kanzlerin sei "goldrichtig". Das populistische Störfeuer wird trotzdem nicht verstummen.
CSU-Chef Seehofer, Generalsekretär Dobrindt: Merkels Kurs "goldrichtig"

CSU-Chef Seehofer, Generalsekretär Dobrindt: Merkels Kurs "goldrichtig"

Foto: dapd