Enthüllung auf Facebook Sarkozy postet Foto von sich als Mauerspecht

Er setzt die Spitzhacke an, dann schlägt er einige Brocken aus der Berliner Mauer: Nicolas Sarkozy hat auf Facebook ein Foto von sich als Mauerspecht veröffentlicht. Noch am 9. November 1989 war der heutige französische Präsident in die deutsche Hauptstadt gereist, um die Wende mitzuerleben.


Paris - In einem Beitrag auf seinem Profil in der Internet-Community Facebook beschreibt Nicolas Sarkozy seine Wendeerlebnisse in Berlin. Noch am historischen 9. November 1989 sei er als damals 34-jähriger Abgeordneter mit anderen Politikern von Paris nach Berlin gereist und habe sich dort mit einer Hacke einige Brocken der Mauer gesichert.

"Als wir in Berlin ankamen, liefen wir zum Brandenburger Tor, wo sich schon eine enthusiastische Menschenmenge versammelt hatte", schreibt der heutige französische Präsident. Er sei über den Checkpoint Charlie in den Osten gegangen. Ein Foto zum Text zeigt den jungen Sarkozy mit einer Spitzhacke in der Hand. Er schlägt kleine Steinbrocken aus der Mauer. "Um uns herum scharten sich Familien, die auf den Beton einschlugen. Einige erzählten uns von ihren Gefühlen, ihren neuen Plänen und den Emotionen nach Jahrzehnten der Teilung."

Sarkozy nimmt am Montag an den zentralen Feierlichkeiten in Berlin zum 20. Jubiläum des Mauerfalls teil. Erwartet werden auch US-Außenministerin Hillary Clinton und der russische Präsident Dmitrij Medwedew, außerdem zahlreiche europäische Staats- und Regierungschefs sowie der frühere sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow.

Fotostrecke

29  Bilder
Chronik: Der Tag, an dem die Mauer fiel

plö/AP/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.