Euro-Populismus Merkel weist CSU-Scharfmacher in die Schranken

Die Kanzlerin wollte die Griechenland-Debatte beenden - doch die CSU treibt den Streit auf die Spitze, spekuliert hemmungslos über einen Austritt Athens aus der Euro-Zone. Jetzt watscht Merkel den obersten Scharfmacher Dobrindt ab. Sie will sich nicht von der Schwesterpartei vorführen lassen.
Kanzlerin Merkel: "Jeder sollte die Worte sehr wägen"

Kanzlerin Merkel: "Jeder sollte die Worte sehr wägen"

Foto: dapd
Mit Material von dpa, Reuters, AFP