Europawahl CDU und CSU stellen Entwurf für gemeinsames Programm fertig

Es ist ein Novum im Europawahlkampf der Unionsparteien: CDU und CSU haben einen Entwurf für ein gemeinsames Wahlprogramm verfasst. Nun müssen es die Vorstände in der kommenden Woche beschließen.

Paul Ziemiak (l.), CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und CSU-Generalsekretär Markus Blume
ALEXANDER BECHER/EPA-EFE/REX

Paul Ziemiak (l.), CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und CSU-Generalsekretär Markus Blume


Mit dem CSU-Europapolitiker Manfred Weber haben die Unionsparteien einen gemeinsamen Spitzenkandidaten für die Europawahl im Mai - da scheint ein gemeinsames Wahlprogramm folgerichtig.

Den Entwurf dafür haben die Generalsekretäre Markus Blume (CSU) und Paul Ziemiak (CDU) nach SPIEGEL-Informationen nun am Sonntag fertiggestellt. Beschlossen werden soll es bereits am kommenden Montag in einer gemeinsamen Sitzung der Vorstände der Unionsparteien.

Weber ist auch Spitzenkandidat der bürgerlichen EVP-Fraktion im Europaparlament. Er gilt als Anwärter auf den Posten des EU-Kommissionschefs und würde damit Nachfolger des Luxemburgers Jean-Claude Juncker, der die Kommission seit 2014 leitet.

ama/cht



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.