Europol Widerstand gegen deutschen Chef

Führungskrise bei Europol. Gegen eine weitere Amtszeit von Europol-Chef Max-Peter Ratzel regt sich offenbar Widerstand. Mehrere Länder kritisieren den Führungsstil des Deutschen.


Hamburg - Der ehemalige Abteilungspräsident des Bundeskriminalamtes hat sich seit seinem Amtsantritt in Den Haag Anfang 2005 nicht nur Freunde gemacht. Max-Peter Ratzel übertreibe seine Repräsentationspflichten und pflege eine eigenwillige Personalpolitik, heißt es intern.

Insbesondere die Länder Italien, Spanien, Belgien und Ungarn seien mit dem Führungsstil des Deutschen nicht zufrieden. Es sei deshalb fraglich, ob Ratzels Vertrag, der im kommenden Jahr ausläuft, für weitere vier Jahre verlängert werde.

Andreas Ulrich



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.