Rheinland-Pfalz Früherer CDU-Landeschef Böhr bekommt 22 Monate Haft auf Bewährung

Das Landgericht Mainz hat den früheren rheinland-pfälzischen CDU-Chef Christoph Böhr wegen Untreue zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. In dem Prozess ging es um illegale Parteienfinanzierung im Landtagswahlkampf 2005/2006.
Politiker Böhr: Bewährungsstrafe wegen Untreue

Politiker Böhr: Bewährungsstrafe wegen Untreue

Foto: Fredrik von Erichsen/ dpa
fab/dpa