Extremismus Bundesanwaltschaft klagt mutmaßliche türkische Terroristin an

Eine 34-jährige Türkin muss sich vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht wegen Terrorverdachts verantworten: Sie soll Mitglied der linksextremen Gruppierung DHKP-C sein, heißt es in der Anklage der Bundesanwaltschaft - die Gruppe kämpft für ein marxistisch-leninistisches Regime in der Türkei.


Karlsruhe - Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung sowie Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz: So lautet der Vorwurf der Bundesanwaltschaft gegen die 34-jährige Türkin Nurhan E., die sich demnächst vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verantworten muss. Nurhan E. sei hinreichend verdächtig, als Deutschland- und Europaverantwortliche der Auslandsorganisation der DHKP-C (Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front) vor allem für die Geldbeschaffung für den bewaffneten Kampf verantwortlich gewesen zu sein, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Nach den Erkenntnissen der Ermittler war die Beschuldigte bereits seit 1990 für die Vorgängerorganisation der DHKP-C in Deutschland aktiv. Als 17-Jährige sei sie in Syrien im Waffengebrauch und in der Sprengstoffherstellung ausgebildet worden. Im Jahr 2000 habe sie die Leitung der Region Westfalen übernommen. Zudem habe sie sich um die Rekrutierung von Waffen- und Nachrichtenkurieren sowie um die Beschaffung falscher Papiere gekümmert. Insgesamt soll sie 840.000 Euro beschafft haben. Seit ihrer Festname vor gut einem Jahr ist sie in Untersuchungshaft.

Die DHKP-C hat seit ihrer Gründung 1994 nach Angaben der Bundesanwaltschaft in der Türkei Menschen getötet sowie mehrere Brand- und Sprengstoffattentate begangen. Seit 2001 setzte sie auch Selbstmordattentäter für ihre Zwecke ein. Die Gruppierung benutze den europäischen Raum als Rückzugsgebiet für ihre Kämpfer sowie zur Beschaffung von Waffen und Geld.

hen/Reuters/APD



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.