Fahndung Noch ein Verdächtiger in Hamburg


Hamburg - Ein weiterer Kontaktmann des mutmaßlichen Terroristen Osama Bin Laden lebt möglicherweise ebenfalls in Hamburg. In einer Liste mit Namen, die das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen (BaKred) zur Überprüfung von Kontoverbindungen an alle Banken und Finanzdienstleister in Deutschland versandt hat, taucht ein 55-jähriger Indonesier auf, der im Hamburger Stadtteil Horn wohnt.

Die BaKred-Liste, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, enthält neben zahlreichen Adressen in den USA auch rund 20 Namen mit Wohnort in Deutschland. Neben dem Namen des in Jakarta geborenen Indonesiers ist als Bemerkung hinzugefügt: "Contaktperson Ben Ladin, (verdächtiger) Zeuge". Einen solchen Zusatz gibt es bei dem ebenfalls auf der Liste aufgeführten Said Bahaji nicht, obwohl dieser von den deutschen Ermittlungsbehörden per Haftbefehl gesucht wird. Das BaKred beruft sich in der Liste auf Angaben sowohl der US-Bundespolizei FBI als auch des deutschen Bundeskriminalamtes (BKA).

Die Bundesanwaltschaft hatte Haftbefehle gegen den Deutsch-Marokkaner Bahaji sowie den 29-jährigen Jemeniten Ramzi Mohamed Abdullah Binalshibh erwirkt. Generalbundesanwalt Kay Nehm geht dem Verdacht nach, dass die beiden zusammen mit den drei bei den Anschlägen zu Tode gekommenen Studenten aus Hamburg und mutmaßlichen Attentätern und weiteren Unbekannten in Deutschland eine terroristische Vereinigung gebildet und die Anschläge in den USA vorbereitet haben.

Nach Angaben aus Ermittlungskreisen wurden die Anschläge nicht in Hamburg geplant, aber vermutlich ein Teil des dafür benötigten Personals dort rekrutiert. "Wir haben einen Reihe von Verbindungen und Spuren. Es gibt Beweise, dass ein Netzwerk existiert und Hamburg das Zentrum in diesem Netzwerk ist", sagte die Quelle, die namentlich nicht genannt werden wollte. "Wir sind aber ziemlich sicher, dass die Anschläge nicht in Deutschland geplant wurden."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.