Fall Edathy Gabriel schließt personelle Konsequenzen für SPD aus

Der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich ist wegen der Edathy-Affäre zurückgetreten, für die Sozialdemokraten schließt Parteichef Gabriel personelle Konsequenzen aber aus. CSU-Amtskollege Seehofer hingegen sieht beim Koalitionspartner "großen Aufklärungsbedarf".
SPD-Chef Gabriel: "Herr Friedrich wollte ja Schaden verhüten"

SPD-Chef Gabriel: "Herr Friedrich wollte ja Schaden verhüten"

Rainer Jensen/ dpa
Mehr zum Thema im SPIEGEL TV Magazin am Sonntag
Sean Gallup/ Getty Images
ulz/dpa/AFP