Fall Litwinenko BKA findet in Hamburg radioaktive Spuren

Im Zusammenhang mit dem Mord an dem russischen Ex-Spion Litwinenko gibt es eine Spur nach Hamburg. BKA-Spezialisten entdeckten radioaktive Strahlung unweit einer Wohnung des russischen Geschäftsmanns Kowtun, der schwer erkrankt in einer Moskauer Klinik liegen soll. Die Strahlenquelle sei jedoch nicht gefunden worden, hieß es.