Fall Pro-NRW Salafisten sollen Terrorgruppe gegründet haben

Der Bundesgerichtshof hat die Haftbefehle gegen vier mutmaßliche Salafisten ausgeweitet. Sie stehen nicht nur im Verdacht, Anschläge auf Kader der rechtsextremistischen Partei Pro-NRW geplant zu haben. Sie sollen auch einer militant-islamistischen Gruppe angehören.
Polizisten verladen sichergestelltes Material eines Salafisten-Netzwerks (Archiv): Terrorgruppe aus radikal-islamischen Motiven heraus

Polizisten verladen sichergestelltes Material eines Salafisten-Netzwerks (Archiv): Terrorgruppe aus radikal-islamischen Motiven heraus

Foto: dapd
heb/dpa/AFP