Verständnis für den Mord an Walter Lübcke Die Extremisten aus Pegidistan

Der Mord am Kasseler CDU-Politiker Walter Lübcke sei "eigentlich bald eine menschliche Reaktion". Mit solchen Aussagen qualifizieren sich Pegida-Teilnehmer als Extremisten. Sie erinnern damit an Islamisten.
Pegida-Demonstration in Dresden (Archivbild): Mord "alle zwei, drei Jahre aus Hassgründen völlig normal"

Pegida-Demonstration in Dresden (Archivbild): Mord "alle zwei, drei Jahre aus Hassgründen völlig normal"

Foto: David W. Cerny / REUTERS