FDP-Nachwuchs Jungliberale empören mit Antrag zur Hunde-Schlachtung

Da ist der Shitstorm programmiert: Jungliberale aus Sachsen-Anhalt haben auf dem Juli-Bundeskongress gefordert, das Schlachtverbot für Hunde und Katzen aufzuheben, wegen "merkwürdiger Moralvorstellungen". Tierschützer sind entsetzt.
Von Andreas Spinrath
Hund: Schlachtverbot Ausdruck "merkwürdiger Moralvorstellungen"

Hund: Schlachtverbot Ausdruck "merkwürdiger Moralvorstellungen"

Foto: Fredrik Von Erichsen/ dpa
Mehr lesen über