FDP-Vize Kubicki in der Kritik "Wolfgang ist der Ric Grenell der FDP"

Ignorieren oder widersprechen? Wegen Äußerungen von Wolfgang Kubicki über US-Botschafter Richard Grenell diskutieren die Liberalen nach SPIEGEL-Informationen, wie sie mit den Alleingängen des FDP-Vize umgehen sollen.

Wolfgang Kubicki
DPA

Wolfgang Kubicki

Von


Nachdem Wolfgang Kubicki diese Woche gefordert hatte, US-Botschafter Richard Grenell zur unerwünschten Person zu erklären, riet der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Marco Buschmann nach SPIEGEL-Informationen dazu, die Einlassungen von Kubicki zu ignorieren.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 13/2019
Das globale Netzwerk rechter Terroristen

"Wolfgang ist der Ric Grenell der FDP", sagte Buschmann in kleinem Kreis. Um den Eindruck eines parteiinternen Streits zu vermeiden, sei es besser, Kubicki nicht öffentlich zu widersprechen, so Buschmann.

Der für Außenpolitik zuständige FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff hingegen fürchtete hingegen offenbar, Kubickis Forderung nach Ausweisung des US-Botschafters könne als Position der Partei wahrgenommen werden. Auf Twitter stellte Lambsdorff klar: "Das ist nicht die Haltung der @fdp."

Kubicki kritisierte Lambsdorffs Reaktion. "Äußerungen von Parteifreunden, die meinen, als einzige für die Partei sprechen zu dürfen, halte ich in der Sache nicht für zielführend", sagte der FDP-Vize dem SPIEGEL.

Außer von Lambsdorff habe er persönlich in der Partei weit überwiegend positive Rückmeldungen für seine Kritik am US-Botschafter erhalten, behauptete er. Die Kritik an US-Botschafter Grenell rechtfertigt Kubicki mit den Worten. "Manchmal gehört auf einen groben Klotz ein grober Keil."

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.