Pfeil nach rechts

Feldpost-Affäre Geöffnete Soldaten-Briefe enthielten Foto-Sticks

Trotz intensiver Recherchen hat die Bundeswehr nicht ermitteln können, wer die Feldpost aus Afghanistan geöffnet hat. Insgesamt gab es 29 Unregelmäßigkeiten, in mehreren Fällen wurden USB-Sticks entwendet. Pikant für die Truppe: Bereits im November 2010 gab es erste Klagen.
Feldpostleitstelle: "Von systematischem Öffnen der Post kann nicht gesprochen werden"

Feldpostleitstelle: "Von systematischem Öffnen der Post kann nicht gesprochen werden"

DPA
Mehr lesen über