Angezündetes Flüchtlingsheim "Es bleibt dabei - Tröglitz bekommt 40 Asylbewerber"

Die künftige Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz hat gebrannt, der Staatsanwalt spricht von einer "gemeingefährlichen Straftat schlimmster Art". Der zuständige Landrat Ulrich will nicht einknicken, die Asylbewerber werden kommen.
Angezündetes Flüchtlingsheim: "Es bleibt dabei - Tröglitz bekommt 40 Asylbewerber"

Angezündetes Flüchtlingsheim: "Es bleibt dabei - Tröglitz bekommt 40 Asylbewerber"

Foto: FABRIZIO BENSCH/ REUTERS
Landrat Götz Ulrich (CDU) auf der Bürgerversammlung: "Wir sind alle schockiert"

Landrat Götz Ulrich (CDU) auf der Bürgerversammlung: "Wir sind alle schockiert"

Foto: Jan Woitas/ dpa
Tröglitz: Feuer in künftiger Flüchtlingsunterkunft
Fotostrecke

Tröglitz: Feuer in künftiger Flüchtlingsunterkunft

Foto: FABRIZIO BENSCH/ REUTERS
Der zurückgetretene Bürgermeister von Tröglitz, Markus Nierth (r.): Solidarität mit den Flüchtlingen

Der zurückgetretene Bürgermeister von Tröglitz, Markus Nierth (r.): Solidarität mit den Flüchtlingen

Foto: Hendrik Schmidt/ dpa