Nördliche Bundesländer Nachbarn wollen keine Hamburger Asylbewerber aufnehmen

Bereits mehr als 12.500 Flüchtlinge haben in diesem Jahr einen Asylantrag in Hamburg gestellt. Bei deren Unterbringung hatte die Hansestadt auf Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gehofft. Doch die lehnen vorerst ab.
DRK-Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Jenfeld: Mehr als 12.500 Asylanträge

DRK-Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Jenfeld: Mehr als 12.500 Asylanträge

Foto: Daniel Bockwoldt/ dpa
vek/dpa