Pfeil nach rechts

Ungarischer Grenzzaun Balkanländer bereiten sich auf neue Flüchtlingsroute vor

Über Griechenland, Mazedonien und Serbien nach Ungarn: Die Westbalkanroute wird von Zehntausenden Flüchtlingen frequentiert. Doch dieser Weg wird immer beschwerlicher - darum wappnen sich nun Bosnien, Kroatien und Slowenien.
Serbisch-ungarische Grenze bei Röszke: Suche nach Alternativroute

Serbisch-ungarische Grenze bei Röszke: Suche nach Alternativroute

DPA