Freiburg Die erste Großstadt mit grünem Oberbürgermeister

Mit dem Freiburger Dieter Salomon ist erstmals ein Grünen-Politiker Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt. Die angeschlagene Bundespartei sieht darin ein Aufbruchsignal.


Salomon: Erdrutschsieg für den Kandidaten der Grünen
AP

Salomon: Erdrutschsieg für den Kandidaten der Grünen

Freiburg - Salomon, 41 Jahre alter Fraktionschef der Grünen im baden-württembergischen Landtag, erhielt im zweiten Wahlgang 64,4 Prozent der Stimmen. "Ich bin überglücklich. Dass es eine fast eine Zwei-Drittel-Mehrheit geworden ist, hätte ich nicht gedacht", sagte Salomon nach der Wahl. "Ich fühle mich gewählt als OB für alle Freiburgerinnen und Freiburger." Er habe großen Respekt vor dem Amt und werde daher seine Person und nicht seine Partei in den Vordergrund stellen.

Der Grünen-Landesvorsitzende Andreas Braun wertete das Freiburger Ergebnis als Signal für die Bundestagswahl. "Freiburg ist der grüne Aufbruch", sagte Braun. Die Wahl Salomons zeige, dass Grünen-Themen nach wie vor aktuell und mehrheitsfähig seien.

Für die CDU-Kandidatin, die Lörracher Oberbürgermeisterin Gudrun Heute-Bluhm, 45, stimmten 34,5 Prozent. Salomon tritt die Nachfolge von Rolf Böhme an. Der SPD-Politiker, seit 1982 Oberbürgermeister in Freiburg, muss am 30. Juni altersbedingt sein Amt abgeben.

Zur Wahl aufgerufen waren 144.000 der 206.000 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,3 Prozent. Der parteilose Freiburger Kioskbesitzer Winfried Lutz, 45, kam auf 1,0 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Salomon hatte bereits im ersten Wahlgang 36,7 Prozent der Stimmen geschafft. Heute-Bluhm lag 4,3 Punkte zurück. Die CDU-Kandidatin reagierte enttäuscht auf das Wahlergebnis. "Dieter Salomon hat Freiburg im Sturm erobert. Das tut mir Leid." In Freiburg gebe es eine "grüne Grundstimmung". Der CDU sei es daher nicht gelungen, in der Öko-Hauptstadt Fuß zu fassen. Salomon und Heute-Bluhm waren bereits im OB-Wahlkampf 1995 in Lörrach gegeneinander angetreten. Damals hatte Heute-Bluhm das Rennen gemacht.

Mit der Wahl des Grünen Salomon muss sich die SPD in Freiburg von der Macht verabschieden. In den vergangenen 40 Jahren wurde die badische Universitätsstadt von einem Sozialdemokraten regiert. Der Kandidat der SPD bei der diesjährigen OB-Wahl, Bernhard Zepter, 57, hatte nach enttäuschenden 16,5 Prozent im ersten Wahlgang vor zwei Wochen aufgegeben und seinen Wählern empfohlen, für Salomon zu stimmen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.