Neue Vorwürfe in G36-Affäre MAD ermittelte offenbar doch wegen kritischer Berichte

In der Affäre um das Gewehr G36 gerät Ursula von der Leyen erneut unter Druck. Laut einem Beamten suchte der Geheimdienst MAD vor Jahren sehr wohl nach Informanten von kritischen Journalisten. Die Ministerin hatte dies ausgeschlossen.
Bundeswehrsoldat mit einem G36 (Archiv): Wurde der MAD doch aktiv?

Bundeswehrsoldat mit einem G36 (Archiv): Wurde der MAD doch aktiv?

Arno Burgi/ dpa