Gefährliche Straftäter Unionspolitiker blitzen mit Pranger-Vorstoß ab

Wegsperren, überwachen oder gar an den Pranger stellen? Der Umgang mit entlassenen Schwerverbrechern sorgt in der Regierung für Streit. Unionspolitiker wollen im Internet mit Fotos und Anschrift vor Sexualtätern warnen. Doch Justiz- und Innenministerium wehren ab.
Minister de Maizière und Leutheusser-Schnarrenberger: "Kein gangbarer Weg"

Minister de Maizière und Leutheusser-Schnarrenberger: "Kein gangbarer Weg"

Foto: DDP
mmq/dpa/apn/AFP