Geheimdienst-Affäre Dobrindt bringt Linken-Verbot ins Spiel

Sogar Unionspolitiker kritisieren das Vorgehen des Geheimdienstes bei der Überwachung der Linken. Doch CSU-Generalsekretär Dobrindt geht die Beobachtung nicht weit genug. Er schließt sogar einen Verbotsantrag beim Bundesverfassungsgericht nicht aus.
Dobrindt: "Beobachtung intensivieren"

Dobrindt: "Beobachtung intensivieren"

dapd
als/Reuters/AFP