Geld für Dschihad Salafisten wegen Kircheneinbrüchen verurteilt

Acht Männer aus Nordrhein-Westfalen sind wegen Einbrüchen in Kirchen verurteilt worden. Die Salafisten hatten versucht, kostbares Inventar der Gotteshäuser zu verhökern und das Geld an die Terrormiliz "Islamischer Staat" zu schicken.
Kircheneinbrecher vor Gericht

Kircheneinbrecher vor Gericht

Foto: Oliver Berg/ dpa
cht/dpa