Gerichtsentscheidung Neonazi-Marsch genehmigt - Gegendemo verboten

Das Verwaltungsgericht Hannover hat einen Neonazi-Propagandamarsch erlaubt und eine DGB-Gegendemo verboten. Begründung: Für beides gebe es nicht genug Polizisten, die Rechtsradikalen hätten ihre Veranstaltung zuerst angemeldet - und vor allem gehe von den Linken mehr Gefahr aus. Die Empörung ist groß.
Rechtsextreme Demonstranten (in Berlin): "Trauermarsch" in Niedersachsen erlaubt

Rechtsextreme Demonstranten (in Berlin): "Trauermarsch" in Niedersachsen erlaubt

Foto: DDP
otr/dpa/ddp/apn