Gespaltene Linke Warum die Genossen nicht nach der Macht greifen

Die Mehrheit wählt links, doch an der Regierung sind die anderen. Wenn die SPD mehr sein will als Juniorpartner in einer Großen Koalition, muss sie das gespaltene linke Lager einen und an die Macht führen. Nur eines fehlt den Genossen dazu - das nötige Quäntchen Machiavellismus.
SPD-Chef Gabriel nach der Saar-Wahl: Mangel an sozialdemokratischer Skrupellosigkeit

SPD-Chef Gabriel nach der Saar-Wahl: Mangel an sozialdemokratischer Skrupellosigkeit

Foto: Wolfgang Kumm/ dpa