Gewalt gegen Flüchtlinge De Maizière kündigt "gesamte Härte des Rechtsstaates" an

Kanzlerin Merkel schweigt zu den Übergriffen auf Flüchtlinge - und schickt ihre Minister vor: Nach den Krawallen von Heidenau kündigt Innenminister de Maizière ein hartes Vorgehen gegen die Randalierer an.
Bundesinnenminister de Maizière (Archiv): "Unwürdig und unanständig"

Bundesinnenminister de Maizière (Archiv): "Unwürdig und unanständig"

Foto: Rainer Jensen/ dpa
apr/dpa