Gewalt in Sachsen und Sachsen-Anhalt Afrikaner vor Disko angegriffen - Frau von Rechten verprügelt

In Halberstadt in Sachsen-Anhalt ist eine 19-jährige Frau von drei Angreifern zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Die Polizei zählt die Täter zur rechten Szene. In Dresden hat eine Gruppe von Schlägern zwei Afrikaner und einen 20-Jährigen attackiert, der den Opfern zu Hilfe geeilt war.


Halberstadt/Dresden - Die in Halberstadt angegriffene 19-Jährige war am späten Freitagabend in einem Park auf zwei Männer und eine Frau getroffen, welche die Polizei der rechten Szene zuordnet. Die drei Neonazis beschimpften die junge Frau nach Polizeiangaben als "Zecke". Die beiden Männer im Alter von 24 und 27 Jahren hielten ihr Opfer dann fest, während die 21-jährige Frau der Angegriffenen mehrfach ins Gesicht schlug. Die
19-Jährige wurde zudem getreten und sexuell belästigt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte die Verdächtigen, die alle betrunken waren, wenig später festnehmen. Dabei zeigte die 21-Jährige den Hitlergruß. Halberstadt war bereits im Juni in die Schlagzeilen gekommen, als Rechtsextreme eine Theatergruppe angegriffen hatten.

In Dresden wurden zwei 21 Jahre alte gebürtige Sudanesen und ein 20-jähriger Dresdner in der Nacht zum Samstag vor einer Diskothek geschlagen und getreten. 10 bis 15
Unbekannte hätten die Afrikaner angegriffen und wegen ihres Aussehens beschimpft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Auch der zur Hilfe eilende Dresdner wurde attackiert.

Die unbekannten Täter gehörten zu einer Gruppe von 75 bis 100 Personen, die bereits einige Zeit zuvor gemeinsam in die Diskothek gekommen war. Ersten Ermittlungen zufolge waren sie schon im Umfeld von Fußballspielen durch Gewalttätigkeiten aufgefallen. Der Angriff hatte sich bereits in der Diskothek angebahnt. Zwei der späteren Schläger provozierten und attackierten die beiden Sudanesen. Das Sicherheitspersonal konnte zunächst eine Auseinandersetzung verhindern und begleitete die späteren Opfer nach draußen. Die Provokateure und weitere Personen folgten allerdings. Vor der Diskothek schlugen und traten sie dann auf ihre Opfer ein.

kai/AP/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.