Gewinner des Sparpakets Reiche/Wohlhabende

Besserverdienende sind die Gewinner der Sparrunde - sie zahlen keinen Cent zusätzlich

Besserverdienende sind die Gewinner der Sparrunde - sie zahlen keinen Cent zusätzlich

Foto: Corbis

Die Besserverdienenden sind die Gewinner. Die FDP wehrte sich massiv gegen Vorstellungen aus der Union, bei der Einkommenssteuer den Spitzensteuersatz - derzeit 42 Prozent ab einem Jahreseinkommen von 52.000 Euro - zu erhöhen.

Im Gegenzug sollte die Reichensteuer von 45 Prozent - sie greift ab 250.000 Euro Jahreseinkommen - abgeschafft werden. Die Erhöhung hätte aus Sicht der FDP aber vor allem Handwerker und Selbstständige - die klassische Mittelschicht und ihre Kernklientel - und nicht die Reichen belastet.

"Das machen wir nicht mit", hieß es und vom "Casus Belli" sprach gar FDP-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle.

Zurück zum Hauptartikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.