Wahnsinn in der Petrischale: Am 24. November wird erstmals bei einem in der Bundesrepublik geborenen Rind die Seuche BSE festgestellt. Alle Kühe des betroffenen Hofes im schleswig-holsteinischen Hörsten werden daraufhin notgeschlachtet und die Stammhirne auf BSE-Erreger untersucht. Die Politik reagiert und verbietet die Verfütterung von Tiermehl, das in Verdacht steht, BSE-Überträger zu sein
DPA

Wahnsinn in der Petrischale: Am 24. November wird erstmals bei einem in der Bundesrepublik geborenen Rind die Seuche BSE festgestellt. Alle Kühe des betroffenen Hofes im schleswig-holsteinischen Hörsten werden daraufhin notgeschlachtet und die Stammhirne auf BSE-Erreger untersucht. Die Politik reagiert und verbietet die Verfütterung von Tiermehl, das in Verdacht steht, BSE-Überträger zu sein