Koalitionsverhandlungen von Union und SPD Auf Arbeitsgruppe 18 kommt es an

In zehn Tagen könnte der Koalitionsvertrag von Union und SPD vorliegen. Das Bündnis soll sich in Umgang und Stil von der bisherigen GroKo unterscheiden. Die zuständige Arbeitsgruppe ist prominent besetzt.
Groko-Chefverhandler Seehofer, Merkel, Schulz

Groko-Chefverhandler Seehofer, Merkel, Schulz

Kay Nietfeld/ dpa
SPD-Chef Schulz: Sein härtestes Jahr
© Fabrizio Bensch / Reuters/ REUTERS
Fotostrecke

SPD-Chef Schulz: Sein härtestes Jahr

Formate in Koalitionsverhandlungen