Großflughafen Scheuer befürchtet weitere Verzögerungen beim BER

Verkehrsminister Scheuer glaubt eher nicht an eine Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020. Von der Airportgesellschaft fordert er klare Aussagen zu den Problemen.

Der Hauptstadtflughafen BER
DPA

Der Hauptstadtflughafen BER


Wann endlich wird der Berliner Großflughafen (BER) fertig? Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer befürchtet weitere Verzögerungen. Er will von der Airport-Gesellschaft zügig klare Auskunft zum weiteren Vorgehen.

Die "Unsicherheiten hinsichtlich einer termingerechten Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020" seien auch in der Aufsichtsratssitzung am 17. Mai nicht vollständig ausgeräumt worden, schrieb der CSU-Politiker in einem auf 24. Mai datierten Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Das Schreiben lag der Deutschen Presse-Agentur vor. Zuvor hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet.

Verkehrsminister Andreas Scheuer
REUTERS

Verkehrsminister Andreas Scheuer

Der Flughafen Berlin Brandenburg in Schönefeld sollte ursprünglich im Oktober 2011 in Betrieb gehen, nun soll es im Herbst kommenden Jahres so weit sein. Derzeit gingen die Arbeiten zur Mängelbeseitigung gut voran, hatte Lütke Daldrup zuletzt erklärt. Im Sommer soll die sogenannte Wirk-Prinzip-Prüfung (WPP) erfolgen. Mit der WPP wird als Voraussetzung für die Abnahme des BER durch die Baubehörde das ordnungsgemäße Zusammenspiel aller wichtigen Anlagen getestet.

In dem Brief bezog sich Scheuer auf den Stand der Fertigstellung von Brandmeldeanlage und Kabelgewerken, der als kritisch eingeschätzt werde. "Damit verbleiben - wenn überhaupt - nur noch äußerst geringe Puffer" für die erforderliche Prüfung der technischen Anlagen im Flughafengebäude, heißt es in dem Schreiben. Puffer zur Terminerreichung liegen aus Sicht Scheuers "im Wesentlichen nur noch außerhalb des unmittelbaren Einflussbereiches" der Flughafengesellschaft FBB.

Die Hintergründe zum Berliner Airport BER

"Diese Entwicklung gibt mir Anlass zur Sorge", heißt es in Scheuers Brief. Er fordert von Lütke Dalrup Klarheit über das weitere Vorgehen spätestens in einer Sondersitzung des FBB-Aufsichtsrates im August: "Falls Sie in einer solchen Sitzung nicht über einen erfolgreichen Verlauf der Wirkprinzipprüfung berichten können, müssen Sie dann ein schriftliches Gesamtkonzept für den Fall vorlegen, dass der Eröffnungstermin im Oktober 2020 nicht gehalten werden kann." Die Flughafengesellschaft wollte den Brief nicht kommentieren.

Im Video: Flughafen Berlin-Brandenburg BER - Deutschlands teuerste Baustelle

SPIEGEL TV

als/dpa



insgesamt 56 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Pfaffenwinkel 05.06.2019
1. Warum überhaupt den BER fertig bauen?
Da würde einer der größten Arbeitgeber Berlins wegfallen und die Arbeitslosenquote erhöhen. Die Berliner sind eben (liebenswerte) Schlitzohren.
Augustusrex 05.06.2019
2. Lütke Daldrup
hat in seiner Zeit in Leipzig nichts gepackt. Wie soll der da ausgerechnet BER packen? Dem wurde der Job zugeschanzt, damit er endlich mal ein Einkommen hat, welches über dem öffentlichen Dienst liegt. Mehr ist da nicht. Wenn BER jemals fertig werden sollte, dann bestimmt nicht wegen Herrn Lütke Daldrup.
phrasenmaeher 05.06.2019
3.
Ach, kommt schon: Ein 10-jähriges Verspätungsjubiläum auf Kosten des Steuerzahlers wird doch bei der Bauruine schon noch drin sein, oder? Alleine, damit die verbaute Elektronik erneut (zumindest teilweise) veraltet ist und ersetzt werden muss? Nicht, dass der schweineteure running gag der jüngeren Geschichte namens BER plötzlich und unerwartet abhanden kommt... Darauf ein Jubi!
spon-facebook-1402714339 05.06.2019
4.
Ist da jetzt eigentlich irgendjemand haftbar für diese unsummen an Steuergeldern die da verbraten werden. Ich mein IRGENDJEMAND? Lachen kann ich darüber schon lange nicht mehr.
deroffenbacher 05.06.2019
5. Da war doch was mit den Dübeln...
https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-09-05-2019/neue-baumaengel-am-ber.html Vielleicht sollte man den BER gleich zum Luftfahrtmuseum umbauen ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.