SPIEGEL-Umfrage Grüne überzeugen nur bei einem Thema

Die Grünen wollen eine Partei für alle und alles sein. Nehmen ihnen die Wähler das ab? In einer SPIEGEL-Umfrage liegt die Partei bei fast allen Politikfeldern weit hinten - nur auf einem Gebiet ist sie spitze.
Grünen-Chefs Robert Habeck und Annalena Baerbock: Faustpfand Ökopolitik

Grünen-Chefs Robert Habeck und Annalena Baerbock: Faustpfand Ökopolitik

Foto: Michael Kappeler/ DPA

In den Umfragen liegen die Grünen stabil bei 20 Prozent plus X, in den vergangenen Monaten triumphierten sie bei den Wahlen in Bayern, Hessen sowie bei der Europawahl. Auch in Sachsen und Brandenburg legten sie zu.

Die Partei ist mittlerweile an neun Landesregierungen beteiligt, demnächst kommen wohl noch zwei hinzu. Die Grünen sind eine Macht in Deutschland. Grünen-Chef Robert Habeck sieht sich bereits als Vorsitzender einer "Quasi-Regierungspartei", die damit beim kürzlich von der Großen Koalition beschlossenen Klimapaket vor neuen Herausforderungen steht (Lesen Sie dazu hier eine Analyse ).

Sind die Grünen also bereits auf dem Weg zur Volkspartei? Zu einer Partei, die eine möglichst große, diverse Wählergruppe anzusprechen und zu binden vermag? Die Angebote für die gesamte Bevölkerung hat?

Nicht unbedingt. So zeigt eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für den SPIEGEL, dass die Grünen noch immer als Ein-Themen-Partei wahrgenommen werden. Ihren Aufschwung verdanken sie wohl vor allem ihrer Klima- und Umweltpolitik.

"Welche Partei hat Ihrer Meinung nach die meisten Kompetenzen?" lautete die Frage der Meinungsforscher zu mehreren Themengebieten.

  • Die Grünen liegen in der Umwelt- und Klimapolitik mit großem Abstand vorne. 40 Prozent bescheinigen der Ökopartei, auf diesem Gebiet am kompetentesten zu sein. Klar abgeschlagen auf Platz zwei folgen CDU und CSU mit fast 14 Prozent. Linke, FDP und SPD kommen nur auf Werte unter fünf Prozent, die AfD liegt bei rund 10 Prozent (Fehlerquote 2,5 Prozent).
  • Bei den Themen Wirtschaft, Familie, Soziales und Außenpolitik landen die Grünen dagegen stets nur auf Platz drei.
  • CDU und CSU haben dagegen in der Wirtschaftspolitik die höchste Kompetenzzuschreibung (rund 37 Prozent). Auf Platz zwei (16,5 Prozent) folgt die FDP, die Grünen kommen mit rund 5 Prozent nur auf Platz fünf.
  • Noch besser schneidet die Union in der Außenpolitik ab. Fast 37 Prozent der Befragten halten CDU und CSU auf diesem Gebiet für sehr kompetent. Die SPD folgt mit fast 14 Prozent deutlich abgeschlagen auf Platz zwei, die Grünen erreichen nur rund 5 Prozent.
  • In der Familienpolitik gelten Union (23) und SPD (rund 22 Prozent) nahezu gleich kompetent, die Grünen landen bei nur knapp 9 Prozent.
  • Die SPD punktet (rund 22 Prozent) am meisten von allen Parteien in der Sozialpolitik, traditionell ihr Hauptanliegen. Hier kommen die Grünen auf Rang 5 (rund 7 Prozent).

In der Sonntagsfrage rangieren die Grünen mit fast 23 Prozent nach wie vor auf Platz zwei. Die regierenden Sozialdemokraten (fast 14 Prozent) sind weit abgeschlagen Dritter. CDU und CSU liegen mit fast 28 Prozent klar in Führung.

als
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.