Grüne Jugend »Ampel-Euphorie gibt es bei uns nicht«

Kein Konfetti, kein Jubel: Die Grüne Jugend reagiert kühl auf den Koalitionsvertrag mit SPD und FDP. Dennoch empfehlen die Vorsitzenden Timon Dzienus und Sarah-Lee Heinrich Zustimmung.
Grüne-Jugend-Chefs Heinrich und Dzienus (im Oktober in Erfurt): »Wir dürfen nicht in eine Schockstarre verfallen«

Grüne-Jugend-Chefs Heinrich und Dzienus (im Oktober in Erfurt): »Wir dürfen nicht in eine Schockstarre verfallen«

Foto:

Bodo Schackow / dpa

»Dieser Vertrag wird den gesellschaftlichen Notwendigkeiten nicht gerecht.«

Sarah-Lee Heinrich, Vorsitzende der Grünen Jugend

»Wir wollen halt aus Scheiße Kompost machen.«

Pia Scholten, Delegierte der Grünen Jugend

asa/dpa