Scheidender EU-Kommissar Oettinger wird Berater

Nach der Politkarriere ist vor der Beraterlaufbahn: EU-Haushaltskommissar Oettinger macht sich nach Ende seiner Amtszeit mit einer Agentur selbstständig. Auch für seine Lebensgefährtin gibt es einen Job.

Günther Oettinger macht sich als Berater selbstständig
AP

Günther Oettinger macht sich als Berater selbstständig


Von Brüssel nach Hamburg: Der scheidende EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) wird nach Ende seiner Amtszeit selbstständiger Wirtschafts- und Politikberater. Eine Sprecherin Oettingers bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Stuttgarter Zeitung".

In Hamburg habe der 65-Jährige hierfür die "Oettinger Consulting, Wirtschafts- und Politikberatung GmbH" gegründet. Gesellschafter seien er und seine Lebensgefährtin Friederike Beyer, die auch Geschäftsführerin werde.

Firma startet erst nach Oettingers Amtszeit

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sei von Oettinger informiert worden. Die Firma werde erst starten, wenn Oettinger nicht mehr EU-Kommissar sei. Interessenkonflikte würden so vermieden.

Der CDU-Politiker ist seit Februar 2010 EU-Kommissar, zuvor war er Ministerpräsident in Baden-Württemberg. Die neue EU-Kommission, der Oettinger nicht mehr angehören wird, startet am 1. November. Kommissionspräsident und damit Juncker-Nachfolgerin wird Ursula von der Leyen (CDU).

brt/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.