Guttenbergs Doktoraffäre Der Freiherr wünscht Ruhe

Karl-Theodor zu Guttenberg will offenbar eine Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse zu seiner Doktorarbeit verhindern. Doch die Uni Bayreuth gibt sich unbeirrt. Das Thema soll öffentlich aufgearbeitet werden, sagte ein Sprecher.
Karl-Theodor zu Guttenberg (Archivbild): Uni dringt auf öffentliche Aufarbeitung der Affäre

Karl-Theodor zu Guttenberg (Archivbild): Uni dringt auf öffentliche Aufarbeitung der Affäre

dapd
hut/dpa/AFP