Hamburg Schwarz-Grün verliert an Zustimmung

Kein Rückenwind für Schwarz-Grün: In Hamburg ist die Koalition aus CDU und Grünen laut einer Umfrage in der Wählergunst abgesackt. Erstmals seit 2002 fiel die CDU in der Hansestadt sogar hinter die SPD zurück. Die Ergebnisse dürften auch ein Dämpfer für die Wahlkämpfer an Rhein und Ruhr sein.
Hamburgs schwarz-grüne Koalitionäre Beust und Goetsch: Vertrauen verloren

Hamburgs schwarz-grüne Koalitionäre Beust und Goetsch: Vertrauen verloren

Foto: Maurizio Gambarini/ picture alliance / dpa

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Hamburg

Ole von Beust

Hamburg - Zwei Wochen vor der verliert in die erste schwarz-grüne Koalition auf Landesebene an Zustimmung bei den Wählern. Die CDU des Ersten Bürgermeisters fiel laut einer Umfrage für das "Hamburger Abendblatt" mit 34 Prozent sogar erstmals seit 2002 hinter die SPD mit 37 Prozent zurück.

Grünen

CDU

Auf die entfielen zehn Prozent der Stimmen, die Linke und die FDP kämen jeweils auf acht Prozent. Demnach hätte das derzeit regierende schwarz-grüne Bündnis keine Mehrheit mehr. Im Februar hatten und SPD noch mit 31 Prozent gleichauf gelegen.

Der Vertrauensverlust von CDU und Grünen in Hamburg dürfte auch in Nordrhein-Westfalen mit Unbehagen registriert werden. Denn dort wird als Alternative zu Schwarz-Gelb nach der Landtagswahl am 9. Mai ein schwarz-grünes Bündnis gehandelt. Die FDP war in den Umfragewerten an Rhein und Ruhr zuletzt abgesackt.

In Hamburg waren laut der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Psephos zuletzt nur noch 42 Prozent der Bürger mit der schwarz-grünen Regierung zufrieden. Im November 2008 lobten noch 53 Prozent der Befragten die Arbeit der Koalition. Als ein Grund für die sinkende Zustimmung werden die kürzlich erhöhten Kita-Gebühren in der Hansestadt gesehen.

Olaf Scholz

Auch Bürgermeister Beust verliert nach fast neun Jahren Amtszeit deutlich an Beliebtheit. So fiel er mit 41 Prozent hinter SPD-Landeschef zurück. Den Sozialdemokraten würden 44 Prozent der Befragten gerne als Regierungschef in der Hansestadt sehen. Zwölf Prozent wünschten sich keinen von beiden als Bürgermeister.

In Hamburg regiert die Koalition aus CDU und Grünen seit fast genau zwei Jahren. 2012 wählen die Hamburger eine neue Bürgerschaft.

mmq/apn/ddp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.