Handel mit China Merkel und Wen bejubeln Milliardenverträge

Kanzlerin Merkel ruft eine neue Ära der deutschen Beziehungen zu China aus. In Berlin unterzeichneten Minister aus beiden Ländern Verträge im Wert von mehr als zehn Milliarden Euro. Beim Thema Menschenrechte allerdings nestelte Ministerpräsident Wen Jiabao nervös an seinem Kopfhörer herum.
Partner Wen, Merkel: "Wir haben beide mittwochs Kabinettssitzung"

Partner Wen, Merkel: "Wir haben beide mittwochs Kabinettssitzung"

Foto: JOHN MACDOUGALL/ AFP
ffr/dpa/AFP/Reuters