Hartz IV Schröder räumt Fehler ein

Gerhard Schröder hat Versäumnisse im Umgang mit der Arbeitsmarktreform zugegeben. Allerdings sieht er Fehler lediglich in der Informationspolitik - inhaltlich lässt er an Hartz IV nicht rütteln. Spätestens 2006 würden die Bürger die Erfolge spüren, versprach der Kanzler.