Verstorbener Altkanzler Hamburger Flughafen soll nach Helmut Schmidt benannt werden

Eine "würdevolle Ehrung": Der Hamburger Flughafen soll in Helmut-Schmidt-Flughafen umbenannt werden. Das teilte der Senat mit.

Altkanzler Schmidt 2008 im Berliner Ensemble: "Es entspricht dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger"
DPA

Altkanzler Schmidt 2008 im Berliner Ensemble: "Es entspricht dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger"


Der Hamburger Flughafen soll nach Helmut Schmidt benannt werden. Das hätten die Gesellschafter des Airports - mehrheitlich die Stadt und der Betreiber AviAlliance - beschlossen, teilte die Pressestelle der Senatskanzlei mit. Der Aufsichtsrat habe sich diesem Wunsch angeschlossen.

Nun solle eine Arbeitsgruppe unter Mitwirkung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation eingesetzt werden. Diese werde zeitnah Vorschläge für eine "würdevolle Ehrung" erarbeiten.

"Deutschland hat Helmut Schmidt viel zu verdanken", sagte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD): "Es entspricht dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt, ihm eine solche Würdigung zuteilwerden zu lassen."

Schmidt war am 10. November im Alter von 96 Jahren in seiner Heimatstadt Hamburg gestorben.

mka

Mehr zum Thema


insgesamt 85 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kritikmusssein 11.12.2015
1. Viel zu wenig
wenn man bedenkt, dass der Münchner Flughafen nach dem Amigohäuptling FJS benannt wurde!
HubertWambacher 11.12.2015
2. Hervorragender Vorschlag!
Einer Weltstadt würdig, einen Flughafen mit dem Namen eines Mannes zu haben der in dieser Welt geachtet war! Wir Österreicher haben ja nicht immer ein gänzlich entspanntes Verhältnis zu euch "da oben", in Bezug auf diesen Mann aber kann uns nur der Neid fressen und er fehlt sogar bei uns vielen, daher eine glänzende Idee! Haben gut zusammengepasst, diese Stadt und dieser ihr Bewohner!
fotowilly 11.12.2015
3.
Diesen Personen-Kult finde ich widerlich.
dachristoph 11.12.2015
4. Finde
ich vollkommen in Ordnung. Daumen hoch.
beautyqueen 11.12.2015
5. Das ist das Mindeste
Es gerreicjt Hamburg und Deutschland zur Ehre , Helmut Schmidt auch in dieser Form zu ehren. Das war ein Jahrhundertstaatsmann , seine Nachfolger sind dies leider nicht gewesen.Er fehlt Deutschland sehr. Wenn ich an Frau Merkel und ihre epochalen Fehlentscheidungen zu Lasten des Deutschen Volkes denke , wird mir Speiübel ,diese drittklassige Pastorentochter.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.