Kommunalwahl AfD zieht in 20 hessische Kreistage ein

Nahezu flächendeckend ist die AfD nun in Hessen vertreten: Nach der Kommunalwahl treten 183 Abgeordnete in 20 von 21 Kreistagen ihr Amt an. Damit ist die Partei auf dieser Ebene drittstärkste Kraft.

Im Werra-Meißner-Kreis war die Alternative für Deutschland bei den Kommunalwahlen in Hessen nicht angetreten. Ansonsten ist die rechtspopulistische Partei nun in allen Kreistagen vertreten. 183 AfD-Abgeordnete ziehen in 20 von 21 Kreistagen ein. Das teilte das Statistische Landesamt in Wiesbaden mit.

In den fünf neu gewählten Stadtverordnetenversammlungen der kreisfreien Städte ist die AfD mit insgesamt 40 Sitzen vertreten.

Nach dem amtlichen Endergebnis der Wahl am 6. März kommt die AfD auf 11,9 Prozent der Stimmen. Damit ist die Partei auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte drittstärkste Kraft in Hessen nach der CDU mit landesweit 28,9 und der SPD mit 28,5 Prozent der Stimmen. Die Grünen rangieren bei 11,3, die FDP bei 6,4 und Die Linke und Linke Liste bei 4,5 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 48 Prozent.

vek/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.