Hessen Ypsilanti will sich mit linken Stimmen wählen lassen - CDU tobt wegen Wortbruchs

Die SPD setzt in Hessen auf eine rot-grüne Minderheitsregierung - und auf die Hilfe der Linken. Spitzenkandidatin Ypsilanti kündigte Gespräche mit der Partei an: "Es wird vielleicht so ausgehen, dass ich ein Versprechen nicht halten kann." Mit den Grünen sollen rasch Koalitionsverhandlungen beginnen. CDU und FDP warfen Ypsilanti Wortbruch vor.