Doktortitel weg Bouffier gibt Schavan "drei Tage Ruhe"

Ob Annette Schavan sich über diese Wortmeldung freut? CDU-Vizechef Bouffier fordert, die Bundesbildungsministerin solle nach der Aberkennung des Doktortitels jetzt "drei Tage Ruhe" bekommen. Dann müsse die Parteikollegin selbst über ihre Zukunft entscheiden, drängt Hessens Regierungschef.

Volker Bouffier: Schavan soll selbst über ihre Zukunft entscheiden
DPA

Volker Bouffier: Schavan soll selbst über ihre Zukunft entscheiden


Wiesbaden - "Fairness" gegenüber Annette Schavan hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier gefordert. Nachdem der Bildungsministerin der Doktortitel aberkannt wurde, müssten der CDU-Politikerin jetzt "drei Tage Ruhe" gegeben werden, mahnte der Parteivize beim Hörfunksender hr-info an. Dann müsse sie selbst über ihre Zukunft entscheiden, sagte Bouffier.

Die Universität Düsseldorf hatte Schavan am Dienstag den Doktortitel entzogen. Der Umgang mit der Ministerin nach dem Motto "Kreuzigt sie und hängt sie" sei "unmenschlich", sagte Bouffier.

Das Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels sei "außergewöhnlich" gewesen, sagte Bouffier. Er habe "viel Verständnis dafür", dass Schavan rechtlich dagegen vorgehen wolle. Sie habe sich "ganz außerordentliche Verdienste" um die deutsche Forschungs- und Hochschullandschaft erworben.

als/dpa

insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schillerfocke 06.02.2013
1. Armes Deutschland
Der Mann will gerne wiedergewählt werden, da ist ihm das Hemd näher als Merkels Rockzipfel. Und recht hat er, denn allein kriegt das Merkel nicht hin, wie alles andere auch nicht. Armes Deutschland!
soziologe79 06.02.2013
2. Titel und Politik
Man muss zwei Sachverhalte unterscheiden.Einmal geht es um die Dissertation. Hier ist die Frage, ob es sich um eine eigenständige wissenschaftliche Leistung handelt, die nach den bestehenden Regeln angefertigt wurde.Wenn nicht, müßte ihr der Titel aberkannt werden. Die ganz andere Frage ist, ob sie Politikerin bleiben kann. Die "Tat" geschah vor 33 Jahren. da könnte sagen, dass sie verjährt ist. QUOTE=sysop;11950679]Ob Annette Schavan sich über diese Wortmeldung freut? CDU-Vizechef Bouffier fordert, die Bundesbildungsministerin solle nach der Aberkennung des Doktortitels jetzt "drei Tage Ruhe" bekommen. Dann müsse die Parteikollegin selbst über ihre Zukunft entscheiden, drängt Hessens Regierungschef. Hessens Regierungschef Bouffier gibt Schavan "drei Tage Ruhe" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hessens-regierungschef-bouffier-gibt-schavan-drei-tage-ruhe-a-881876.html)[/QUOTE]
karlsiegfried 06.02.2013
3. Die arme Frau Ex-Doktor,
mein uneingeschränktes Beileid und viel Glück für die Zukunft.
kjartan75 06.02.2013
4. optional
Herr Bouffier, ich würde eher sagen, das Verfahren zur Erlangung des Doktortitels war außergewöhnlich, weniger die Aberkennung. Es ist schon ein wirklich komischer Schritt ganz ohne Mühe eine Promotion machen zu können, ohne je vorher ein Diplom oder Magister absolviert zu haben.
Veterano48 06.02.2013
5. Man muss kein Prophet sein,
nur noch bis spätestens Ende Februar ist Frau Schavan Bundesbildungsministerin. Da nutzt auch die politische oder persönliche Freundschaft zu Frau Merkel nicht. Nach dem vernichtenden Urteil der Uni Düsseldorf gibt es keine andere Möglichkeit. Das wissen beide Damen und die Union. Die CSU feixt sich einen und denkt an Guttenberg über den sich Frau Schavan "nicht nur heimlich geschämt" haben will.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.