Hinten angestellt Wulff muss auf Kita-Platz für seinen Sohn warten

Kita-Plätze sind in Deutschland oft schwer zu bekommen - das gilt auch für Bundespräsident Christian Wulff. Eine Ausnahme gibt es für das deutsche Staatsoberhaupt nicht. Wulff musste seinen zweijährigen Sohn auf eine Warteliste setzen lassen.
Bundespräsident Wulff zu Besuch in einem sächsischen Kinderhaus: Sohn auf Warteliste

Bundespräsident Wulff zu Besuch in einem sächsischen Kinderhaus: Sohn auf Warteliste

ddp
hut/apn/AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel