Hohmann-Affäre Die Angst, nicht mehr konservativ sein zu dürfen

Der Schlussstrich unter die Affäre um Martin Hohmann soll den rechten Flügel in der Union schützen. Das gestehen CDU-Chefin Angela Merkel und Fraktionsgeschäftsführer Volker Kauder offen ein. Die Trennung von dem Abgeordneten musste sein, damit die Konservativen nicht in den Verdacht geraten, rechtsradikal zu sein.
Mehr lesen über